DieSachsen.de
User

Mehr als 300 000 Euro Fördermittel für Schloss Hartenfels

07.06.2020 von

Foto: Blick auf das Schloss Hartenfels. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB

Die Sanierung des Schlosses Hartenfels in Torgau (Landkreis Nordsachsen) geht in eine weitere Phase. Der Minister für Regionalentwicklung Sachsens, Thomas Schmidt (CDU), übergab am Samstag einen Fördermittelbescheid in Höhe von 312 000 Euro. Damit soll die Restaurierung von zwei Erkern der Schlossanlage fortgesetzt werden, wie das Ministerium mitteilte.

Bereits im Jahr 2019 hatte das Land Fördermittel für die bauliche Instandsetzung der Erker in Höhe von 385 000 Euro bewilligt. Zum Reformationsjubiläum im Jahr 2017 hatte das Land rund zwölf Millionen für die Sanierung der Schlossanlage bereitgestellt.

Schloss Hartenfels war neben der Albrechtsburg in Meißen und dem Dresdener Schloss eines der drei sächsischen Residenzschlösser. Der Reformator Martin Luther weihte im Jahre 1544 die Schlosskapelle.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blick auf das Schloss Hartenfels. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr zum Thema: Denkmäler Sachsen Torgau

Laden...
Laden...
Laden...