DieSachsen.de
User

Mättig-Epitaph in Bautzen bis Jahresende restauriert

04.02.2019 von

Foto: dpa / Sebastian Kahnert

Nach mehreren Unterbrechungen soll die Restaurierung des Mättig-Epitaphs im Bautzener Dom Ende 2019 abgeschlossen werden. Die seit 2010 laufende Generalüberholung des bedeutenden Grabdenkmals befinde sich im Endspurt, wie die Gregorius-Mättig-Stiftung (Potsdam) und die Kirchgemeinde St. Petri am Montag mitteilten. Die Kosten liegen danach aufgrund starker Beschädigungen der über 350 Jahre alten und acht Meter hohen hölzernen Erinnerungstafel bei 100 000 Euro.

Bisher wurden den Angaben nach 62 000 Euro investiert, die aus Spenden unter anderem der Hermann Reemtsma Stiftung Hamburg sowie von Bürgern der Stadt finanziert wurden. «Weitere Spenden werden jedoch noch benötigt.»

Das 1655 bis 1661 geschaffene, mehrgeschossige und farbig gefasste Epitaph erinnert an den Mediziner, Ratsherren und Mäzen Gregorius Mättig (1585-1650). Der Bautzner gründete mehrere Stiftungen, die fast 300 Jahre lang Bildung und Wissenschaft in der Region förderten und mehr als 1000 jungen Menschen Schulbesuch oder Studium ermöglichten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Denkmäler Kirchen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...