loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Landesbibliothek verliert ihren Chef: Wechsel nach Berlin

Sebastian Gemkow (CDU), Wissenschaftsminister von Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Sebastian Gemkow (CDU), Wissenschaftsminister von Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nach 15 Jahren an der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden verlässt Generaldirektor Achim Bonte die Einrichtung. Der 57-Jährige soll ab 1. September mit der Staatsbibliothek Berlin die größte wissenschaftliche Bibliothek Deutschlands leiten, wie die SLUB unter Verweis auf einen Beschluss des Stiftungsrates der Stiftung Preußischer Kulturbesitz am Mittwoch mitteilte. Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow (CDU) betonte, Bonte hinterlasse ein sehr gut aufgestelltes und für die Zukunft des Bibliothekswesens «bestens gerüstetes» Haus. Die Suche nach einem Nachfolger werde in den nächsten Wochen angeschoben.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters als Vorsitzende des Stiftungsrates bezeichnete Bonte als «ausgewiesenen Fachmann mit klaren Vorstellungen für die Bibliothek des 21. Jahrhunderts». Der Historiker und Germanist stammt aus Karlsruhe (Baden-Württemberg). Von 1996 bis 2006 war er an der Heidelberger Universitätsbibliothek, kam dann als stellvertretender Direktor an die SLUB und ist seit 2018 deren Generaldirektor.

Unter seiner Leitung wurden die Digitale Bibliothek ausgebaut, innovative Formate zur Wissensvermittlung und Kommunikation etabliert, mehr Drittmittel eingeworben und die SLUB zum Ort gesellschaftlicher Debatten. Bonte initiierte zudem einen Strategieprozess «SLUB 2025» als Grundlage für die Zukunft.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH