loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ausstellung «Ausgetrickst» in Augustusburg verlängert

Geschäftsführerin Patrizia Meyn zeigt, wie ein Gemälde mithilfe einer App lebendig wird. Foto: Claudia Drescher/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Geschäftsführerin Patrizia Meyn zeigt, wie ein Gemälde mithilfe einer App lebendig wird. Foto: Claudia Drescher/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Sonderausstellung «Ausgetrickst» auf Schloss Augustusburg geht in die Verlängerung. Die interaktive Schau werde bis zum Januar 2022 zu sehen sein, teilte die Geschäftsführung der Schlossbetriebegesellschaft am Dienstag mit. «Durch die coronabedingten Einschränkungen im Jahr 2020 und auch zu Beginn 2021 konnten wir der großen Besuchernachfrage leider nicht gerecht werden», erklärte Geschäftsführerin Patrizia Meyn. Dennoch hätten bereits mehr als 100 000 Menschen die Schau gesehen.

Besucher werden mit Anwendungen für Smartphones oder VR-Brillen durch die Ausstellung geführt. Dabei werden den Angaben zufolge normale Leinwandbilder wie lebendig erlebbar, können Besucher virtuell Achterbahn fahren oder über ein schmales Brett über den Dächern von New York balancieren. Nach einer zwischenzeitlichen Schließung ist die Augustusburg ab Dienstag wieder geöffnet. Besucher müssen einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorweisen.

Weitere Informationen

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH