loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weniger Zwangsversteigerungen in Sachsen

– In den ersten neun Monaten 2017 sind in Sachsen weniger Immobilien zwangsversteigert worden als noch im Vorjahr. Die Amtsgerichte führten insgesamt 1680 Zwangsversteigerungen durch, wie das sächsische Justizministerium auf Anfrage mitteilte. 2016 waren es im gleichen Zeitraum noch 2132 gewesen. Die Gesamtbilanz für 2017 liegt noch nicht vor. Mit 512 gab es die meisten Versteigerungen in Leipzig.

Seit Jahren sinkt die Zahl der Zwangsversteigerungen in Sachsen sowie bundesweit kontinuierlich: 2005 waren es in Sachsen noch 7593 gewesen. Der Grund dafür könnte eine bessere wirtschaftliche Lage sein, vermutete Pressesprecher Jörg Herold aus dem Ministerium. Das Verfahren habe sich nicht geändert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arne Dedert

Tags:
  • Teilen: