DieSachsen.de
User

VW-Affäre und Bußgeldbescheide belasten Gerichte besonders

23.12.2019 von

Foto: Ein Auspuff eines Volkswagens vor dem Verwaltungshochhaus des VW-Werks. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild

Der VW-Abgasskandal und Ordnungswidrigkeiten haben die Belastung der Amts- und Landgerichte sowie des Oberlandesgerichts (OLG) in diesem Jahr enorm erhöht. Mit Blick auf den Dieselskandal sagte der Präsident des Oberlandesgerichts Dresden, Gilbert Häfner: «Bei uns entfielen etwa ein Drittel aller Eingänge auf diesen Komplex.» Seit 2017 kamen zu dem Bereich demnach 1500 Berufungsverfahren an, was die Zahl der Eingänge insgesamt um rund 30 Prozent ansteigen ließ. Abgesehen davon habe sich der langfristige Rückwärtstrend von zwei bis drei Prozent jährlich fortgesetzt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Auspuff eines Volkswagens vor dem Verwaltungshochhaus des VW-Werks. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild

Mehr zum Thema: Justiz Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...