DieSachsen.de
User

Verabredung zum Töten: Dritter Anlauf für Plädoyers

04.01.2017 von

Im dritten Anlauf werden im Gießener Prozess um eine mutmaßliche Verabredung zum Töten heute die Plädoyers erwartet. Angeklagt ist ein Mann, der geplant haben soll, eine psychisch kranke Frau aus Leipzig mit deren Einverständnis umzubringen. Er steht seit Anfang Oktober wegen der Vorbereitung eines Verbrechens vor dem Landgericht. Die Anklage wirft dem Mann vor, dass er den Zustand der Frau ausnutzen wollte, um seine «sexuell motivierten Tötungsabsichten auszuleben». Er bestreitet das.

Laut Staatsanwaltschaft lernte der Mann die Frau in einem Online-Forum kennen, wo sich psychisch Kranke sowie suizidgefährdete Menschen austauschen. Die beiden verabredeten sich schließlich in Gießen, wo der Angeklagte aber am Bahnhof festgenommen wurde. Die Plädoyers sollten bereits in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr gehalten werden, wurden aber zweimal kurzfristig wegen einer Erkrankung des Verteidigers verschoben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Marius Becker

Mehr zum Thema: Prozesse Kriminalität Hessen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...