DieSachsen.de
User

Umweltverbände bewerten Urteil zur Elbvertiefung

10.02.2017 von

Einen Tag nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Elbvertiefung legen Hamburgs Umweltverbände BUND, Nabu und WWF heute eine erste Analyse der Entscheidung vor. Dabei wollen sie darüber informieren, welche Gewichtung das Bundesverwaltungsgericht aus ihrer Sicht in seinem Urteil vorgenommen hat und welche Fortschritte für den Naturschutz erzielt werden konnten. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte am Donnerstag den Planfeststellungsbeschluss zur Elbvertiefung in seiner jetzigen Form als rechtswidrig und nicht vollziehbar eingestuft. Gleichzeitig erklärten die Leipziger Richter jedoch auch, dass die Mängel nachträglich behoben werden können und die umstrittene Elbvertiefung damit grundsätzlich zulässig ist.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Willnow

Mehr zum Thema: Prozesse Umwelt Schifffahrt Hamburg

Laden...
Laden...
Laden...