loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Staatsschutz ermittelt zu drei Fällen von einem Tag

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Staatsschutz der Leipziger Polizei ermittelt in drei Fällen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, die sich an einem einzigen Tag ereignet haben. Ein 38-Jähriger, der laut Polizei am Dienstagvormittag einen Bankmitarbeiter bedrohte, trug Schuhe mit aufgemalten Nazi-Symbolen. Nach Aufforderung der Beamten, die wegen der Auseinandersetzung angerückt waren, übermalte der Deutsche die Symbole.

Am Nachmittag hob dann eine 29-Jährige den Angaben vom Mittwoch zufolge in der belebten Fußgängerzone der Innenstadt den rechten Arm zum Nazi-Gruß. In Böhlen wiederum beschmierten Unbekannte die Treppe eines Bahnsteigs und eine Lärmschutzwand mit sechs Nazi-Symbolen sowie einem -Schriftzug in schwarzer Farbe.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH