DieSachsen.de
User

Neuer Strafsenat des Bundesgerichtshofs nimmt die Arbeit auf

17.02.2020 von

Foto: Ein Hinsweisschild vor dem Bundesgerichtshof. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Ein zusätzlicher Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat am Montag in Leipzig die Arbeit aufgenommen. Der 6. Strafsenat, der als zweiter Außensenat des Karlsruher Gerichts in Leipzig angesiedelt wird, soll die übrigen Senate entlasten, wie BGH-Präsidentin Bettina Limperg am Montag in Leipzig sagte. Der Senat behandelt Revisionen in Strafsachen für die Bezirke der Oberlandesgerichte Bamberg, Brandenburg, Braunschweig, Celle, Naumburg, Nürnberg sowie Rostock.

Die beiden Senate teilen sich das Gebäude, in dem bisher der 5. Strafsenat untergebracht war. Insgesamt arbeiten damit nun 14 Bundesrichter bei den beiden BGH-Außensenaten. Zusammen mit anderen Mitarbeitern seien damit etwa 35 Menschen an den BGH-Senaten in Leipzig beschäftigt, so Limperg.

Der Bundesgerichtshof mit Hauptsitz in Karlsruhe ist das oberste deutsche Zivil- und Strafgericht. Er überprüft Urteile der unteren Instanzen und klärt Grundsatzfragen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Hinsweisschild vor dem Bundesgerichtshof. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Justiz Deutschland Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...