DieSachsen.de
User

Jugendlicher wegen mehrfacher Vergewaltigung vor Gericht

08.10.2020 von

Foto: Eine Statue der Justitia wird von der Sonne angestrahlt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Wegen mehrfacher Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs von Kindern muss sich ein 17-Jähriger vor der Jugendkammer des Görlitzer Landgerichts verantworten. Der Prozess beginnt nach Angaben vom Donnerstag am kommenden Dienstag. Er ist bis in den Dezember terminiert, der Fall wird nicht öffentlich verhandelt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Jugendlichen aus Löbau vor, sich an einem Kind und zwei Minderjährigen vergangen zu haben - teils gemeinsam mit einem oder mehreren Freunden, die auch gefilmt haben (Az.: 203 Js 3284/20).

Im Herbst/Winter 2018/2019 soll der Deutsche laut Anklage eine 14-Jährige missbraucht zu haben. 2019 habe er Sex mit seiner damals erst 13-jährigen Freundin gehabt. Er und ein Freund sollen später die dann 14-Jährige zusammen missbraucht haben, als sie wehrlos war. Angeklagt ist zudem die Gruppenvergewaltigung einer 15-Jährigen am ersten Weihnachtstag 2019. Der 17-Jährige ist seit Februar in Untersuchungshaft.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine Statue der Justitia wird von der Sonne angestrahlt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Prozesse Kriminalität Sachsen Görlitz

Laden...
Laden...
Laden...