DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Gutachter soll im Prozess zu schwerem Busunglück aussagen

20.03.2017 von

Mit der Vernehmung von Zeugen wird heute der Prozess um einen tödlichen Busunfall auf der Autobahn 4 fortgesetzt. Zudem soll ein Gutachter aussagen. Angeklagt ist ein Busfahrer (37) wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung. Der Österreicher hatte im Oktober 2015 eine Schülergruppe aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz gefahren, als der Bus nach einem Überholmanöver bei Erfurt in eine Böschung fuhr und umstürzte. Dabei kam der vierjährige Sohn einer Lehrerin ums Leben. Er war - wie die Eltern einem Ermittler sagten - nicht angeschnallt. Alle anderen der mehr als 60 Businsassen wurden verletzt. Die Kinder waren auf der Heimfahrt von einer Sprachreise aus England.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Martin Schutt

Mehr zum Thema: Prozesse Unfälle Verkehr Thüringen

Mordprozess im Fall Wunderlich geht weiter

02:36 Uhr

Der Prozess zum Mord an Heike Wunderlich vor 30 Jahren wird heute vor dem Landgericht Zwickau mit den Plädoyers der Nebenklage fortgesetzt. Zunächst hält der Anwalt der Mutter des Opfers und eines Bruders seinen Schlussvortrag. Anschließend plädiert der Vertreter eines weitere ..

Urteil im Prozess um tödliche Schüsse erwartet

00:45 Uhr

Im Prozess um die tödlichen Schüssen auf eine Kioskbesitzerin in Wiesbaden soll heute in Wiesbaden das Urteil gesprochen werden. Der 26 Jahre alte Angeklagte wird vor dem Landgericht beschuldigt, bei dem Überfall kurz vor Weihnachten im Jahr 2016 eine 59 Jahre alte Frau erscho ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?