loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gefälschte Fahndungsplakate an Stadion: Polizei ermittelt

Unbekannte haben am Samstag im Umfeld des Dresdner Rudolf-Harbig-Stadions 30 gefälschte Fahndungsplakate aufgehängt, die an die Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen bei Dynamo Dresden erinnern. Fotos auf den Plakaten zeigten Innenminister Roland Wöller (CDU), den Leiter der Sonderkommission «Hauptallee» und 17 Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei ermittelt wegen übler Nachrede und Verleumdung.

Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Dresden hatten am Donnerstag eine Öffentlichkeitsfahndung nach 20 Rädelsführern der Fußball-Randale vom 16. Mai gestartet. Sechs Tatverdächtigen im Alter von 16 bis 34 Jahren haben sich inzwischen gestellt.

Während und nach dem Drittliga-Spiel von Dynamo Dresden gegen Türkgücü München (4:0) und dem damit verbundenen Aufstieg der Dresdner in die 2. Bundesliga war es zu massiven Ausschreitungen im Stadion-Umfeld gekommen. Dabei waren 185 Polizisten verletzt worden, aber auch Journalisten sowie unbeteiligte Fans, deren Zahl unbekannt ist. Die Randale waren von rund 400 gewaltbereiten Personen ausgegangen, die zuvor mit Tausenden Dynamo-Fans den sich anbahnenden Aufstieg verfolgt und gefeiert hatten.

Pressemitteilung

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH