DieSachsen.de
User

Fremdenfeindlicher Angriff auf Asylbewerber in Dresden

01.01.2017 von

Vier Asylbewerber sind am Montagabend an einer Straßenbahnhaltestelle im Dresdner Stadtteil Dobritz von Unbekannten attackiert worden. Die Männer riefen zunächst rechte Parolen und bedrohten die drei 20 und 21 Jahre alten Frauen aus Eritrea und einen 21-jährigen Syrer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dann griffen sie sie an, zerrten die 20-Jährige zu Boden und schlugen auf sie ein. Die junge Frau wurde leicht verletzt. Ihre Bekannten konnten fliehen und die Polizei alarmieren. Als Beamte eintrafen, waren die beiden schwarz gekleideten, großen und kräftigen Männer verschwunden. In dem Fall ermittelt der Staatsschutz.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Seeger

Mehr zum Thema: Kriminalität Extremismus Ausländer Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...