DieSachsen.de
User

Ermittlungen gegen 28-Jährigen nach Angriff auf Nachbarn

18.09.2020 von

Foto: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Im Streit soll ein 28-Jähriger in Dresden seinem Wohnungsnachbarn ein Messer jeweils in Schulter und Rücken gerammt haben. Nach dem Vorfall am vergangenen Montagmorgen wird gegen ihn wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Er habe den 40-Jährigen töten wollen, der schwer verletzt nur durch eine Notoperation gerettet werden konnte.

Der Beschuldigte war geflüchtet und konnte drei Tage später nach erfolgreicher Fahndung gefasst werden. Er ist in Untersuchungshaft, die Ermittlungen zu den Hintergründen und zum Motiv dauern an.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...