DieSachsen.de
User

Drohungen gegen Dresdens OB: Staatsschutz ermittelt

04.02.2017 von

Der Staatsschutz hat nach Hetze im Internet gegen Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) Ermittlungen aufgenommen. Es werde der Verdacht der Bedrohung und Beleidigung geprüft, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein Social-Media-Team sicherte am Freitag mehrere Tweets, bei denen Strafverdacht bestehe. Zudem bewachen Beamte rund um die Uhr Hilberts Wohnung.

Im Vorfeld des Gedenkens an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar hatte Hilbert vor einem Opfermythos gewarnt. «Wir sehen immer wieder - und gerade in dieser Zeit - Versuche, Geschichte umzudeuten, Dresden im Opfermythos dastehen zu lassen», sagte der FDP-Politiker. Die Aufarbeitung der Geschehnisse durch eine Historikerkommission ließen dafür aber keinen Raum. «Dresden war alles andere als eine unschuldige Stadt», sagte Hilbert am vergangenen Mittwoch.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Kriminalität Extremismus Politik Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...