loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresdner Zollfahnder stellt Schmuck aus Elfenbein sicher

Der Hinweis „Zoll“ erscheint spiegelverkehrt. Foto: Andreas Arnold/dpa
Der Hinweis „Zoll“ erscheint spiegelverkehrt. Foto: Andreas Arnold/dpa

Dresdner Zollfahnder haben bei einem 28 Jahre alten Mann aus Leipzig Schmuck aus Elfenbein sichergestellt. Konkret geht es um sechs Gebetsketten sowie 54 einzelne Kettenglieder, teilte das Zollfahndungsamt Dresden am Freitag mit. Bereits Ende 2020 hätten Zollbeamte am Flughafen Leipzig/Halle sieben aus Ägypten kommende und an den Mann adressierte Postsendungen aus dem Verkehr gezogen. Neben diversen Schmuckartikeln enthielten diese insgesamt 20 Ketten, zwei Ringe und einen Gehstock aus Elfenbein mit einem Gesamtgewicht von mehr als 1800 Gramm.

Unlängst sei die Wohnung des Mannes durchsucht worden, hieß es. Ihm wird vorgeworfen, illegal Erzeugnisse aus Elfenbein nach Deutschland einzuführen und anschließend gewinnbringend weiterzuverkaufen, ohne im Besitz einer entsprechenden artenschutzrechtlichen Genehmigung zu sein.

Elefanten sind eine nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen streng geschützte Tierart. «Der Erwerb, die Einfuhr sowie der Handel mit Elfenbein vom Elefanten stellt nach dem Bundesnaturschutzgesetz eine Straftat dar und kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft werden», teilte das Zollfahndungsamt mit.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH