DieSachsen.de
User

Bombendrohung gegen das Amtsgericht Chemnitz eingegangen

07.07.2020 von

Foto: ARCHIV ILLUSTRATION - Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/archivbild

Gegen das Amtsgericht Chemnitz ist am Dienstag eine Bombendrohung eingegangen. Nähere Angaben machte eine Sprecher der Polizei zunächst nicht. Eine Evakuierung des Hauses habe es nicht gegeben, der Betrieb laufe vorerst normal weiter. Ein Teil der Straße am Gericht sei gesperrt worden. Der Einsatz dauerte am Morgen noch an.

Auch in Erfurt, Mainz und Lübeck waren Drohungen eingegangen. In der Thüringer Landeshauptstadt waren zwei Sprengstoffspürhunde im Einsatz und durchstreiften das Justizzentrum, wie eine Polizeisprecherin sagte. Betroffen seien unter anderem das Amtsgericht und die Staatsanwaltschaft Erfurt, deren Mitarbeiter ihre Büros verlassen mussten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: ARCHIV ILLUSTRATION - Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/archivbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Justiz Sachsen Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...