DieSachsen.de
User

Attacken auf Zugbegleiter: 35-Jähriger in Untersuchungshaft

17.07.2020 von

Foto: Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Sechs Wochen nach dem Angriff auf einen Zugbegleiter in der Dresdner S-Bahn hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Gegen einen 35 Jahre alten Mann wurde Haftbefehl wegen des Verdachts der Körperverletzung, des Raubes und der Beleidigung erlassen, wie Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt am Freitag mitteilten. Der Verdächtige soll am 5. Juni den Zugbegleiter nach einer Fahrkartenkontrolle unvermittelt angegriffen und mit beiden Händen am Hals gewürgt haben.

Der Zugbegleiter konnte den Angriff nur durch den Einsatz von Pfefferspray abwehren. Trotzdem konnte der Angreifer dem Mann noch dessen Diensthandy entwenden und flüchten. Zudem soll der Tatverdächtige einem Zugbegleiter am 15. Juni ins Gesicht gespuckt und beleidigt haben. Ein Überwachungsvideo führte die Polizei schließlich auf die Spur des Mannes.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...