DieSachsen.de
User

30 000 Euro Schaden: Polizei fasst mutmaßliche Sprayer

16.08.2019 von

Foto: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Der Zufall hat bei der Aufklärung von teuren Vandalismusschäden im Landkreis Zwickau geholfen. Ermittlungen zu anderen Straftaten hatten laut Polizeimitteilung von Freitag zu drei mutmaßlichen Sprayern geführt. Die jungen Männer im Alter von 17, 21 und 22 Jahren sollen für insgesamt 19 Fälle von Graffitischmierereien mit einem Gesamtschaden von rund 30 000 Euro verantwortlich sein. Das Trio steht im Verdacht, zwischen Januar und April dieses Jahres insbesondere in Crimmitschau und Hartenstein sowie in Zwickau und Neukirchen sogenannte Tags auf Gebäudefassaden, Unterführungen und Brücken, Schall- und Lärmschutzwände, Bahnanlagen, sowie auf ein Bahnhofsgebäude und einen Zug gesprüht zu haben. Die Ermittlungen dauern laut Polizei noch an.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Crimmitschau

Laden...
Laden...
Laden...