DieSachsen.de
User

Zahl der Grippe-Fälle in Sachsen nimmt weiter zu

25.01.2019 von

Foto: dpa / Christina Sabrowsky

Im Zuge der aktuellen Grippesaison sind weitere Menschen in Sachsen erkrankt. Laut dem aktuellen Bericht der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) für die dritte Januarwoche seit Oktober 2018 nunmehr 710 Influenza-Fälle gemeldet, die meisten davon in Ostsachsen sowie in Leipzig und Dresden. Danach kamen allein vom 14. bis 20. Januar 184 dazu. Die Aktivität ist nach Einschätzung der Experten «leicht gestiegen», das Niveau geringfügig erhöht. Nur die wenigsten (6 Prozent) der Patienten waren geimpft, fast jeder fünfte musste im Krankenhaus behandelt werden. Bereits Mitte November 2018 war ein erkrankter 75-Jähriger im Landkreis Zwickau gestorben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Christina Sabrowsky

Mehr zum Thema: Gesundheit Krankheiten Grippe Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...