DieSachsen.de
User

Wenig Bedarf: Uniklinikum Leipzig schließt Corona-Ambulanz

26.08.2020 von

Foto: Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/symbol

Die Corona-Ambulanz des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) schließt zum 31. August. Die Zahlen der Anrufer über die Hotline sowie der Besucher vor Ort, die sich testen lassen wollten, habe sich in den vergangenen Wochen auf konstant niedrigem Niveau bewegt, teilte das UKL am Mittwoch mit. Wer sich auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 untersuchen lassen möchte, könne dies in den Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums, beim Hausarzt oder an den Testcentern am Flughafen Leipzig/Halle tun. Die Corona-Ambulanz am UKL war Anfang März eingerichtet worden und hatte zeitweise sieben Tage in der Woche geöffnet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/symbol

Mehr zum Thema: Krankheiten Gesundheit Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...