DieSachsen.de
User

Mindestens 15 Vogelgrippe-Fälle seit November in Sachsen

14.01.2017 von

Seit dem Ausbruch der Vogelgrippe im vergangenen November sind in Sachsen mindestens 15 Tiere dem gefährlichen H5N8-Virus zum Opfer gefallen. Betroffen waren vor allem die Landkreise Nordsachsen und Leipzig, wie das Verbraucherschutzministerium in Dresden auf Anfrage mitteilte. Aber auch im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und in der Landeshauptstadt wurden Fälle von Vogelgrippe registriert. Tot aufgefunden wurden vor allem Wildenten und Schwäne. Aber auch eine Möwe und ein Silberreiher starben an den Folgen der Viruserkrankung. Nach dem Ausbruch der Seuche war eine landesweite Stallpflicht für Nutzgeflügel angeordnet worden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Carmen Jaspersen

Mehr zum Thema: Gesundheit Tiere Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...