loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Internationale Arztpraxen bleiben erhalten

Stethoskope hängen im Behandlungszimmer einer Hausarztpraxis. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Stethoskope hängen im Behandlungszimmer einer Hausarztpraxis. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Für Asylbewerber in Sachsen gibt es auch in den nächsten zwei Jahren zwei internationale Arztpraxen in Dresden und Chemnitz. Wie das Gesundheitsministerium am Sonntag mitteilte, hat der Freistaat seine weitere Beteiligung an der Finanzierung bis Ende 2024 zugesagt. In den Praxen arbeiten interkulturelle Teams und es gibt Dolmetscher. Angeboten werden allgemein-, kinder- und frauenärztliche Versorgung. Die Nachfrage sei gleichbleibend hoch. Jährlich würden in den Praxen rund 23.000 Fälle behandelt. Betrieben werden sie von der Kassenärztlichen Vereinigung.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten