DieSachsen.de
User

Gut 200 ausländische Ärzte erhalten in Sachsen Approbation

17.02.2017 von

In Sachsen haben im vergangenen Jahr 206 Ärzte aus 47 Ländern eine Zulassung erhalten. Damit ging mehr als jede vierte von der zuständigen Landesdirektion erteilte Approbation an Mediziner, die im Ausland ausgebildet wurden, wie die Behörde mitteilte. Zusätzlich wurden ausländischen Ärzten 162 Berufserlaubnisse erteilt. Damit dürfen sie unter Anleitung und Aufsicht eines approbierten Arztes arbeiten. Zumeist erhält eine solche Erlaubnis, wer noch nicht über genügend Sprachkenntnisse verfügt. Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) betonte die Bedeutung der ausländischen Mediziner für den Freistaat.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jens Büttner

Mehr zum Thema: Gesundheit Ärzte Ausländer Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...