loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sächsischer Verdienstorden geht an zwölf Menschen

Für ihr gesellschaftliches Engagement sind in Dresden zwölf Frauen und Männer mit der höchsten Auszeichnung Sachsens bedacht worden. Unter anderem ging der Verdienstorden an Michael Albrecht, der seit zwei Jahrzehnten medizinischer Vorstand an der Dresdner Uniklinik ist. Er sei maßgeblich am Auf- und Ausbau des Gesundheitswesens im Freistaat beteiligt gewesen, hieß es am Dienstagabend zur Begründung.

Zu den Ausgezeichneten gehören auch der Mediziner und Theologe Peter Stosiek sowie der Leiter des Instituts für Infektions- und Tropenmedizin in Chemnitz, Thomas Grünewald. Seit Beginn der Corona-Pandemie berät er die Staatsregierung zu Fragen der Pandemiebekämpfung und arbeitete an der Impfstrategie in Sachsen mit.

Der Sächsische Verdienstorden wird seit 1997 an Menschen aus dem In- und Ausland vergeben, die sich besonders für den Freistaat und seine Bürger engagierten. Bisher wurde die Auszeichnung nach Angaben der Staatskanzlei 362 Mal verliehen.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten