loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipzigs OB Jung bekräftigt Solidarität mit Israel

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) zeigt sich solidarisch mit Israel und verurteilt Antisemitismus. «Wir stehen an der Seite Israels - ohne die Politik in der Region kritiklos hinzunehmen», sagte Jung am Montag. Antisemitische Parolen und das Infragestellen des Existenzrechts Israels seien am vergangenen Samstag auf einer «Pro-Palästina»-Demonstration in der Leipziger Innenstadt offen Thema gewesen. «Solcher Hass ist auf das Schärfste zu verurteilen. Hier darf es keine Relativierung geben, von keiner Seite und von keiner Partei», so Jung weiter.

Er habe zudem in einem Schreiben an Mosche Fadlon, Bürgermeister von Leipzigs israelischer Partnerstadt Herzliya, die Solidarität Leipzigs betont. Auch die Menschen in der nördlich von Tel Aviv liegenden Gemeinde seien von den Angriffen aus den Palästinenser-Gebieten betroffen.

Am Sonntagnachmittag oder -abend hatten zudem Unbekannte ein Synagogendenkmal in Leipzig beschmiert. Die Täter hätten mehrere Schriftzüge mit schwarzer und weißer Farbe an die Rückseite einer Mauer gesprüht, teilte die Polizei am Montag mit. Beschädigt worden sei dabei eine Fläche von etwa 3,5 mal 1,8 Metern. Zum Inhalt der Schmierereien machte die Polizei keine Angaben. Jedoch habe der Staatsschutz die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen.

PM der Stadt Leipzig

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH