loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bevölkerungszahl in Sachsen weiter rückläufig

Zahlreiche Menschen gehen über einen Platz. / Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild
Zahlreiche Menschen gehen über einen Platz. / Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Die Bevölkerungszahl ist im vergangenen Jahr in Sachsen erneut leicht zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Mittwoch lebten Ende 2021 im Freistaat 4.043.002 Menschen. Das sei im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang der Bevölkerungszahl um 13.939 Personen oder 0,3 Prozent. Zuletzt war die Bevölkerungszahl im Jahr 2015 angestiegen.

Lediglich die Stadt Leipzig (plus 0,7 Prozent) und der Landkreis Nordsachsen (plus 0,04 Prozent) registrierten ein leichtes Wachstum. In den anderen Kreisfreien Städten und Landkreisen waren die Bevölkerungszahlen rückläufig. Prozentual sank die Zahl am stärksten im Vogtlandkreis um 1,1 Prozent, im Erzgebirgskreis um 1 Prozent sowie im Landkreis Görlitz um 0,9 Prozent.

Die Gründe für den Rückgang waren laut Landesamt ein Überschuss der Gestorbenen im Verhältnis zu den Lebendgeborenen im gleichen Zeitraum. Im Jahr 2021 starben 31.825 Menschen mehr als Kinder geboren wurden. Abgeschwächt wurde der Bevölkerungsrückgang durch einen positiven Wanderungssaldo. 2021 wurden in Sachsen 18.827 mehr Zuzüge als Fortzüge registriert.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten