loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Tourismus-Branche Sachsen: der Wettbewerb um die Gäste

ivabalk via pixabay
ivabalk via pixabay

Sachsen und seine Urlaubsziele

Tourismus: Einer der bedeutendsten Wirtschaftsbereiche in Sachsen

In Sachsen zählt der Tourismus zu den bedeutendsten Wirtschaftsbereichen. Nicht nur aufgrund der schönen Landschaften, den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der besonderen Kulinarik. Sondern dazu verhelfen ebenfalls die Vielzahl der touristischen Angebote und hinter diesen stehen gastfreundliche Menschen mit innovativen Ideen. Diese Menschen sind Helden und das nicht nur in Krisenzeiten, wie dem Brand in der sächsischen Schweiz, der Energiekrise, der fortschreitenden Industrialisierung oder der Corona-Pandemie – sondern sie erfinden sich an jedem einzelnen Tag neu. Sie sammeln Ideen, tauschen sich aus und verfolgen ein Ziel: das Reiseland Sachsen erlebbar zu machen und das für Einheimische und Gäste. 


Bild: Bastei Kurort Rathen Bildquelle: ivabalk via pixabay

Tourismus-Branche Sachsen: der Wettbewerb um die Gäste

In diesem Sommer ist der Wettbewerb um die Gäste in den sächsischen Tourismusregionen nach zwei Jahren Corona-Pandemie wieder voll entbrannt. Oft werden die Gäste- und Übernachtungszahlen von vor der Pandemie nicht erreicht. Dies ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den Tourismus-Regionen. 

Profitierten die Regionen in den vergangenen Jahren davon, dass viele Menschen aufgrund der Pandemie nicht ins Ausland reisen konnten und somit ihren Urlaub in heimatlichen Gefilden verbrachten, so hat es viele in diesem Jahr wieder ins Ausland gezogen. 

„Die Sommersaison läuft gut“

In Dresden läuft die Sommersaison gut, wie es vonseiten der Geschäftsführerin Dresden Marketing GmbH, Corinne Miseer heißt. In der Stadt sei dies zu erkennen und auch die Hoteliers lassen dies verlauten. Aber noch immer sei der Stand in Bezug auf die Übernachtungen und Zimmerauslastung von 2019 noch nicht wieder erreicht. Bei fast 20 Prozent lagt das Minus bei den Übernachtungen in Dresden und Umgebung im Mai verglichen mit 2019. Bei der Zimmerauslastung Wren es 13,6 Prozentpunkte weniger. 

Miseer erklärte, dass im Juni 2022 die Auslastung bei 68,4 Prozent lag und im Vergleichsmonat 2019 bei 78,7 Prozent – vor allem die Auswirkungen der Corona-Pandemie, des Krieges in der Ukraine und die Inflation sind spürbar. Zwei Dinge bereiten den Touristikern Probleme: der Arbeitskräftemangel und die steigenden Energiekosten. 

Ganz klar steht laut Miseer der Sommer 2022 im Zeichen des Aktivurlaubs. Die Gäste können in der Stadt Dresden und der Elbland-Region sportliche Aktivitäten wählen von Wandern über Stand up Paddling auf der Elbe, Radfahren oder dem Kletterwald. Besonders gefragt sind in dieser Sommer-Saison die Open-Air-Events aufgrund der vielen sonnenreichen Tage. 

Urlaub in der Sächsischen Schweiz – der Aufschwung ist gestoppt

Der Waldbrand im Nationalpark „Sächsische Schweiz“ hat den Aufschwung in der Region gestoppt. Gehofft hatte der Tourismusverband für dieses Jahr auf rund sieben Prozent unter der Marke von 2019.  

War die sächsische Schweiz gut gebucht laut Mandy Krebs vom Tourismusverband, so haben die Waldbrände und den damit zusammenhängenden Verboten die Wälder zu betreten, alles verändert. Das, was benötigt ist, ist Regen, denn wird das Waldbetretungsverbot nicht aufgehoben, dann fehlt der Region ein wesentliches Angebot: das Wandern. 

Liquiditätshilfe für Tourismusbetriebe

Aufgrund der verheerenden Waldbrände in der Sächsischen Schweiz hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus beschlossen ein Soforthilfeprogramm im Umfang von rund zwei Millionen Euro auf den Weg zu bringen. Verabschiedet wurde das Programm am 23. August 2022 und ist adressiert an die Beherbungs- und Gastronomieunternehmen sowie die touristischen Dienstleister in der Region des Nationalparks sächsische Schweiz. 

Die verheerenden Waldbrände stellen eine abrupte Unterbrechung der wirtschaftlichen Erholung nach der Corona-Pandemie dar. Mit der Sächsischen Schweiz ist eine Region in Sachsen betroffen, bei der es sich um einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber handelt.  

Die Region Erzgebirge: Hier hakt es noch

Die Nachfrage nach einem Sommerurlaub im Erzgebirge ist laut der Sprecherin des Tourismusverbandes bislang noch nicht so hoch, im Vergleich zum vergangenen Jahr. So gibt es noch freie Plätze in den privaten Ferienunterkünften, Pensionen und Hotels. Es hat den Anschein, dass es viele Reisenden nach zwei Jahren der Pandemie in entferntere Gegenden zieht. Doch man erhofft sich Buchungen von Kurzentschlossenen, besonders aufgrund des herrlichen Sommerwetters. Outdoor-Aktivangebote wie Wandern und Radfahren sind besonders beliebt. 

Tagebaurestgewässer Berzdorfer See für Schifffahrt freigegeben

Mit der Allgemeinverfügung vom 09. August 2022 wurde das Tagebaurestgewässer Berzdorfer See dauerhaft für die Schifffahrt freigegeben. Dies ist ein wichtiges Etappenziel, damit die Kohlegrube zum Naturschutz- und Wassersportparadies wird, wobei die Freigabe der Schifffahrt für alle gilt. Damit steht der See in einer Reihe von weiteren Touristenmagneten wie dem Partwitzer und Geiersalder See sowie den beiden Talsperren Quitzdorf und Bautzen. 

Durch die Allgemeinverfügung konnte ein dauerhafter und verlässlicher Rechtsrahmen geschaffen. Dieser ermöglicht, den Kommunen und Investoren sicher zu planen in Hinsicht auf die weitere Entwicklung des Tourismus. Aber auch die Nutzer wie z.B. Fahrgastschiffbetreiber, Freizeitkapitäne und Angler wissen nun, was an bzw. auf dem See möglich ist. Zugleich wurde für den Schutz seltener Wasservögel gesorgt, womit ein Stück kostbarer Natur gesichert wird.