DieSachsen.de
User

«Ostblocktreffen» für Nutzfahrzeuge mit Fahrrad und Panzer

06.10.2019 von

Foto: Eine SIL-Schneefräse fährt auf einem Feld über einen Haufen Sägespäne. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Brüllende Motoren und dicker Auspuffnebel: Beim 6. Ostblocktreffen für Nutzfahrzeuge kommen heute ab 9.00 Uhr an der Bundesstraße B101 bei Brand-Erbisdorf (Mittelsachsen) Liebhaber schwerer Fahrzeugtechnik aus Ost-Produktion auf ihre Kosten. So haben unter anderem fünf Aussteller Plätze für Panzer gebucht, wie Veranstalter Enrico Klemm berichtete.

Auch DDR-Klappfahrräder und Kinderwagen sowie Mopeds, Motorräder, Autos, Lastwagen, Mähdrescher und Traktoren, Feuerwehren sowie gepanzertes und ungepanzertes militärisches Gerät seien zu sehen. Klemm hofft wie im vergangenen Jahren auf etwa 400 ausgestellte Fahrzeuge und mehr als 5000 Besucher. Das Treffen sei in den vergangenen Jahren immer gut angekommen.

Die Besucher können den ehemals DDR-Bürgern vertrauten Marken begegnen wie schweren Lastwagen «Ural» und «Zil» aus sowjetischer oder «Tatra» aus tschechischer Produktion sowie Lastern und Geländewagen wie Robur-Lkws oder dem Trabant Kübel aus der DDR.

Händler für Ersatzteile, Blechschilder und T-Shirts hätten bereits ihre Stände aufgeschlagen. Ein beheiztes Bierzelt sei aufgebaut. Ein Lkw-Ziehen mit den stärksten Männern Deutschlands, wie Klemm betonte, und Schaufräsen mit einer Schneefräse sorgen für Unterhaltung. Dabei ersetzen Sägespäne den Schnee. Der Eintritt ist frei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine SIL-Schneefräse fährt auf einem Feld über einen Haufen Sägespäne. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Freizeit Sachsen Brand-Erbisdorf

Laden...
Laden...
Laden...