DieSachsen.de
User

TU Bergakademie Freiberg unter Top Ten bei Engineering

15.03.2017 von

Die TU Bergakademie Freiberg hat sich im aktuellen internationalen Universitätsranking QS World University Rankings um 17 Plätze verbessert und ist in die Top Ten gerückt. Im Bereich Engineering - Mineral and Mining liegt sie nach eigenen Angaben vom Mittwoch nun auf Rang 9. «Das zeigt, dass wir mit unserem Ressourcenprofil den Nerv der Zeit treffen», sagte Rektor Klaus-Dieter Barbknecht. Der Bereich betrachtet alle rohstoffrelevanten Aspekte von der Erkundung Gewinnung, Verarbeitung bis zum Material und Recycling.

Für das Ranking wurden mehr als 185 Millionen Zitierungen, 43 Millionen Veröffentlichungen, 194 000 Antworten der weltweiten Arbeitgeberbefragung und über 305 000 Antworten der weltweiten Umfrage unter Akademikern ausgewertet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Hochschulen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...