DieSachsen.de
User

Tausende sächsische Lehrer im Warnstreik

08.02.2017 von

Tausende sächsische Lehrer sind in Dresden für ein höheres Gehalt auf die Straße gegangen. Zu dem Warnstreik hatten die Lehrergewerkschaften aufgerufen. Nach Angaben des Sächsischen Lehrverbandes (SLV) zogen am Mittwoch mehr als 6000 Mitglieder durch die Dresdner Innenstadt bis vor das Finanzministerium. Dort trafen sie auf die Kollegen, die von den Gewerkschaften Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Verdi vertreten werden. Insgesamt beteiligten sich laut SLV mehr als 10 000 Lehrer an den Protesten. Sie wollen damit den Druck bei den bislang erfolglosen Tarifverhandlungen erhöhen. Die Gewerkschaften fordern unter anderem sechs Prozent mehr Geld und die Einführung einer zusätzlichen «Erfahrungsstufe 6» in den oberen Entgeltgruppen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Tarife Öffentlicher Dienst Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...