DieSachsen.de
User

Beschäftigte der Stadt Naunhof streiken

02.01.2017 von

Die Beschäftigten der Stadt Naunhof (Landkreis Leipzig) sind am Mittwoch in einen dreitägigen Streik getreten. Die rund 170 kommunalen Mitarbeiter wollen erreichen, dass für sie wieder ein Tarifvertrag abgeschlossen wird. Die Stadt war 1994 aus dem Arbeitgeberverband ausgeschieden, seither wird die Vergütung der Beschäftigten über Einzelverträge geregelt. Der Stadtrat verweigert Bürgermeister Volker Zschocher (parteilos) die Zustimmung zu Verhandlungen mit der Gewerkschaft dbb Beamtenbund und Tarifunion.

Die städtischen Angestellten hatten sich in einer Urabstimmung mit 95,7 Prozent für den Streik ausgesprochen. «Unsere Geduld ist am Ende. Die Verhandlungen über die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst müssen sofort beginnen - dann können wir die Streiks auch gegebenenfalls wieder aussetzen», erklärte dbb-Tarifexperte Willi Russ.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Henning Kaiser

Mehr zum Thema: Tarife Streik Öffentlicher Dienst Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...