DieSachsen.de
User

Fraunhofer kooperiert in Zwickau mit Fachhochschule

03.01.2017 von

In Zwickau ist das erste ostdeutsche Fraunhofer-Anwendungszentrum an einer Fachhochschule eröffnet worden. «Wir wollen praxistaugliche Messtechnik entwickeln, die mittelständische Industriepartner nutzen können», sagte der Leiter des neuen Anwendungszentrums für Optische Messtechnik und Oberflächentechnologien Peter Hartmann am Dienstag. Erste Projekte laufen demnach bereits. Die Wissenschaftler forschten unter anderem an noch effizienteren Chips für den Halbleiterhersteller Infineon. Der Freistaat unterstützt die Kooperation zwischen dem Dresdner Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik sowie der Westsächsischen Hochschule Zwickau mit drei Millionen Euro.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Forschung Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...