loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Talsperre Radeburg wird von Ablagerungen befreit

Die Talsperre Radburg (Landkreis Meißen) wird ab der nächsten Woche von Ablagerungen befreit. Die Arbeiten sollen bis Oktober 2022 dauern und rund vier Millionen Euro kosten, wie die Landestalsperrenverwaltung am Freitag mitteilte. Die Gelder stammen aus Bundes- und Landesmitteln. Für den Abtransport der Sedimente wird eigens eine Baustraße errichtet. Unter anderem hatte das Hochwasser 2013 Ablagerungen hinterlassen. Diese müssen entfernt werden, weil sonst die Talsperre nicht richtig funktioniert.

Zum einen sollen rund 22.500 Tonnen Sedimente abtransportiert werden, die bereits seit 2014 im Einlauf der Talsperre lagern. In speziellen Schläuchen wurden sie entwässert und werden in den nächsten Monaten entsorgt. Im nächsten Frühjahr werden weitere 22.500 Tonnen mit Hilfe einen Saugbaggers abgetragen, entwässert und anschließend ebenfalls entsorgt. Pro Tag sind dafür laut Landestalsperrenverwaltung etwa 20 bis 25 Lkw-Fahrten notwendig.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG