DieSachsen.de
User

Rekordinvestitionen bei Wohnungsgenossenschaften

11.01.2018 von

Auch beflügelt von niedrigen Zinsen sind die Investitionen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften 2017 auf Rekordniveau gestiegen. Gegenüber 2016 hätten sie um 9,8 Prozent zugelegt, teilte der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften am Donnerstag in Dresden mit. Insgesamt wurden mehr als 416 Millionen Euro in Neubau und Modernisierung investiert. Erstmals seit der Wende seien damit mehr Wohnungen neu- als rückgebaut worden. Nach noch vorläufigen Zahlen dürften 2017 bis zu 650 neue Wohnungen entstanden sein. Dem stehe ein Rückbau von bis zu 450 Einheiten gegenüber. Der Trend dürfte sich fortsetzen, glaubt Verbandsvorstand Axel Viehweger.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Oliver Berg

Mehr zum Thema: Wohnen Genossenschaften Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...