DieSachsen.de
User

Piko: Kleine Bahnen aus Sonneberg auch international gefragt

14.01.2020 von

Foto: Modellbahnen stehen bei Piko in Sonneberg (Thüringen) auf ihren Gleisen. Foto: arifoto UG/zb/dpa/Archivbild

Die Geschäfte des Thüringer Modellbahnherstellers Piko gehen gut. Im vergangenen Jahr sei in einem insgesamt stagnierenden Modellbahnmarkt ein Umsatzzuwachs von 14 Prozent erreicht worden, teilte Inhaber und Geschäftsführer René Wilfer am Dienstag am Firmensitz in Sonneberg mit. Das ostdeutsche Traditionsunternehmen hat damit nach eigenen Angaben seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller auf dem europäischen Festland gefestigt.

Dazu beigetragen haben eine gute Entwicklung nicht nur in Deutschland, sondern auch in Polen, der Schweiz, Italien und Ungarn. Auch 2019 sei ein Gewinn erwirtschafte worden. Traditionell nennt die Geschäftsführung des mittelständischen Unternehmens bei Umsatz und Ergebnis keine absoluten Zahlen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Modellbahnen stehen bei Piko in Sonneberg (Thüringen) auf ihren Gleisen. Foto: arifoto UG/zb/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Spielwaren Thüringen Sonneberg sz online

Laden...
Laden...
Laden...