loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mifa bleibt noch ein Monat für Rettung

Für die Rettung des insolventen Fahrradbauers Mifa aus Sangerhausen bleibt nur noch ein Monat Zeit. Das teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther nach einer Sitzung der Gläubiger am Mittwoch mit. Wenn bis Ende Juni kein Investor gefunden sei, werde der Betrieb stillgelegt und das Unternehmen zerschlagen. Derzeit ist nur noch Alt-Eigentümer Heinrich von Nathusius als potenzieller Retter im Rennen. Der zweite Interessent, die bayerische Unternehmerfamilie Puello, zog sich hingegen zurück, wie Flöther weiter mitteilte.

Von Nathusius legte ein Angebot vor. Der Gläubigerausschuss lehnte es als unzureichend ab und forderte Nachbesserungen. Denkbar wäre auch ein neuer Interessent. «Es besteht also weiterhin Hoffnung, die Zukunft von Mifa über eine Investorenlösung zu sichern», so Flöther.

Mifa hat eine 110-jährige Tradition in Sangerhausen. Der Betrieb meldete Anfang des Jahres zum wiederholten Male Insolvenz an. Die Belegschaft wurde von 500 auf knapp 130 Mitarbeiter verkleinert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jens Wolf

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG