DieSachsen.de
User

Sachsen leidet unter hoher Feinstaubbelastung

20.01.2017 von

Sachsen leidet unter einer hohen Belastung mit Feinstaub. Wie das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am Freitag mitteilte, wurde der Tagesgrenzwert für Feinstaub (PM10) am Donnerstag an acht der 20 automatischen Luftmessstationen im Land überschritten. Die höchsten Tagesmittelwerte wurden in Zittau mit 99 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft und Görlitz (87 Mikrogramm) gemessen. Der europaweit gültige Tagesgrenzwert für Feinstaub liegt bei 50 Mikrogramm und darf an maximal 35 Tagen im Jahr überschritten werden.

Solange sich keine grundlegende Änderung der Wetterlage einstelle, müsse weiterhin mit diesen Konzentrationen gerechnet werden, hieß es. Menschen, die sensibel darauf reagieren, sollten vorübergehend auf Ausdauersportarten im Freien verzichten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Wetter Luft Schadstoffe Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...