loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ferienzeit ist immer auch Bauzeit

Was passiert bis wann? - Sechs aktuelle Baustellen:

1. Räcknitz/Zschertnitz: Sanierung der Straße Südhöhe
Bis Freitag,  4. August saniert die Stadt die Straße Südhöhe von Tirmannstraße bis einschließlich Knoten Ludwig-Renn-Allee. Die Straße bekommt neuen Asphalt. Während der Bauarbeiten ist die Straße Südhöhe halbseitig gesperrt. Die für die DREWAG-Bauarbeiten bereits eingerichtete Einbahnstraße in Richtung Bergstraße ist verlängert worden. Die Zufahrt für die Anlieger ist im ersten Bauabschnitt über die Münzmeisterstraße und die Südhöhe bzw. über die Böllstraße gewährleistet. Die Arbeiten übernimmt die Firma Eurovia Verkehrsbau Union GmbH. Die Kosten betragen etwa 85 000 Euro.

2. Marsdorf: Instandsetzung der Fahrbahn Zum Spitzeberg

Vom Montag, 24. Juli bis Freitag, 4. August wird die Fahrbahn Zum Spitzeberg vor Haus-Nr. 1 instand gesetzt. Die Straße bekommt neuen Asphalt. Während der Arbeiten ist die Fahrbahn voll gesperrt. Die Buslinie 308 kann nicht wenden. Deshalb ist für den Busverkehr eine Ersatzhaltestelle in der Marsdorfer Hauptstraße in Höhe der Straße Zum Birkhübel eingerichtet. Der Zugang zu den Grundstücken ist jederzeit gewährleistet. Die Kosten betragen rund 15 000 Euro.

3. Niedersedlitz: Instandsetzung der Stützmauer an der Dorfstraße
Vom Montag, 24. Juli bis Freitag, 11. August werden die Sandsteinsäulen der Stützmauer an der nördlichen Dorfstraße zwischen der Fußgängerbrücke in Höhe Dorfstraße Nr. 8 und der Brücke im Zuge der Lockwitztalstraße saniert. Die Fahrbahn wird halbseitig gesperrt. Die Arbeiten führt die Firma Backer-Bau GmbH aus. Die Verkehrssicherung übernimmt die Firma GVT mbH. Die veranschlagten Kosten für die Baumaßnahme betragen rund 71 000 Euro.
4. Bauarbeiten an der Augustusbrücke bis 4. August
Sandsteinbrüstungen, Gesimse und Maste der Beleuchtung auf der Oberstromseite der Augustusbrücke werden weiter zurück gebaut. Begonnen wird damit die Auffüllungen im Gehweg auszuheben. Dabei verschwinden auch die Abdichtungen und die alte Gasleitung sowie die Leitungen der öffentlichen Beleuchtung. An der Elbe sind Flächen abgesperrt und mit Bauzäunen gesichert. Diese Flächen dienen als Zwischenlagerflächen für den Erdaushub und für den Aufbau von Schutz- und Traggerüsten unter den Brückenbögen. Das Baufeld am Schloßplatz/Theaterplatz/Rampe Neustädter Markt ist abgegrenzt. Für die Verkehrssicherheit und die Baustellensicherung sind Bauzäune aufgestellt und die Verkehrsführung eingerichtet. Mit dem Baubeginn seit 18. April ist die Brücke für den motorisierten Verkehr gesperrt. Eine Brückenseite ist seit dem 6. Juni für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Der Straßenbahn fährt weiterhin über die Brücke.

5. Reparatur an Abflüssen auf  der Carolabrücke
Vom Montag, 24. Juli, 22 Uhr, bis Freitag, 28. Juli, 5 Uhr, werden sechs Tageswassereinläufe der Brückenentwässerung auf der Carolabrücke instand gesetzt. Dabei kommt es zu einer Vollsperrung beider Fahrstreifen von Carolaplatz in Richtung Rathenauplatz. Eine Umleitung über die Albertbrücke wird ausgeschildert. Bei Dauerregen müssen die Arbeiten verschoben werden. Den Auftrag für den Bau übernimmt die Firma Wasser-, Tiefbau- und Umwelttechnik GmbH, die Verkehrssicherung die Gesellschaft für Verkehrstechnik mbH. Die Kosten betragen rund 22 000 Euro.

6. Barrierefreier Ausbau der Haltestellen Rathaus Leuben
Vom Montag, 24. Juli bis Mitte September 2017 werden die Haltestellen am Rathaus Leuben barrierefrei  ausgebaut und für die Aufstellung von beleuchteten Fahrgastunterständen vorbereitet. Beide Haltestellen befinden sich künftig auf der Hertzstraße, westlich der Straßen Altleuben bzw. Lilienthalstraße. Der Umbau erfolgt nacheinander, damit der Verkehr in einer Fahrtrichtung an der Baustelle vorbei fahrenkann. Die Hertzstraße ist während der Bauzeit Einbahnstraße. Die Durchfahrt ist nur vom Rathaus Leuben kommend in Richtung Zamenhofstraße möglich. Die Gegenrichtung bleibt während der Bauarbeiten gesperrt. Eine Umleitung führt über Zamenhofstraße–Pirnaer Landstraße–Altleuben. Ab Mitte August bis Anfang September wird zusätzlich die Zufahrt in die Lilienthalstraße von der Hertzstraße aus gesperrt. Der Verkehr kann dann nur noch aus der Lilienthalstraße in die Hertzstraße einfahren. Von Anfang bis Mitte September ist auch diese Anbindung vollständig gesperrt. Über die Verlegungen der Haltestellen informieren die Aushänge an den regulären Haltestellen. Die Kosten für den barrierefreien Umbau beider Haltestellen belaufen sich auf knapp 170 000 Euro. Mit der Durchführung der Arbeiten ist die STRABAG beauftragt.