loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Verwendung nationalsozialistischer Gesten: Polizei ermittelt

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. / Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. / Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Die Polizei in Leipzig ermittelt gegen zwei Männer, weil sie Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet haben sollen. Ein betrunkener 33-Jähriger habe in der Nähe des Leipziger Bahnhofs am Samstag mehrfach Passanten beleidigt und körperlich angegriffen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Während polizeilicher Maßnahmen habe er eine nationalsozialistische Geste gezeigt, hieß es. Aufgrund seines psychischen Zustandes sei der Mann in ein Fachkrankenhaus gebracht worden. Gegen ihn werde auch wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Ebenfalls am Samstag hat die Polizei Ermittlungen gegen einen 61-Jährigen aufgenommen. Er soll in Leipzig-Stötteritz gegenüber drei Kindern im Alter von 12 und 13 Jahren eine nationalsozialistische Geste gezeigt und diverse Parolen gerufen haben. Die Kinder riefen daraufhin die Polizei.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold
Tags:
  • Teilen: