loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mehrere Verletzte bei Lkw-Unfällen auf A14

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bei Lkw-Unfällen auf der Autobahn 14 sind am Dienstag mehrere Menschen verletzt worden. In einem Fall kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Ein 30-jähriger Lastwagenfahrer fuhr auf der A14 in Döbeln im Landkreis Mittelsachsen am Montagnachmittag in ein Stauende. Die Ladung des Lkw fiel teilweise auf die Straße und beschädigte das Auto eines 35-Jährigen, der hinter dem Lkw fuhr. Der 30-jährige Lkw-Fahrer und der 35-Jährige wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von über 130.000 Euro. Die A14 in Richtung Leipzig wurde bis in den Abend voll gesperrt.

Bei weiteren Lasterunfällen wurden ebenfalls auf der A14 zwischen Leipzig und Halle mindestens zwei Menschen verletzt. Ein Lastwagen war nahe dem Schkeuditzer Kreuz in Richtung Magdeburg auf das Ende eines Staus aufgefahren, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei Leipzig mitteilte. Der 58 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde schwer verletzt. In der Folge des Auffahrunfalls krachten zwei weitere Lastwagen zusammen. Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften sowie ein Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz.

Zuvor hatte sich auf der Strecke in Richtung Magdeburg nahe der Abfahrt Gröbers (Saalekreis) ebenfalls ein Unfall ereignet. Dabei stießen ein Auto und ein Lastwagen zusammen, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei in Weißenfels mitteilte. Ein Mensch wurde dabei leicht verletzt. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold