DieSachsen.de
User

Suche nach vermisstem Schwimmer im Olbasee fortgesetzt

17.08.2020 von

Foto: Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Die seit einer Woche andauernde Suche nach einem vermissten 44-Jährigen im Olbasee in Malschwitz (Landkreis Bautzen) ist am Montag fortgesetzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kamen erneut Polizeitaucher sowie ein Leichenspürhund aus Thüringen zum Einsatz. Am Freitag war die Suche wegen einer Gewitterwarnung unterbrochen worden.

Der Vermisste war am 10. August in Begleitung einer Person im Olbasee im Malschwitzer Ortsteil Wartha schwimmen gegangen und nicht wieder ans Ufer zurückgekehrt. Trotz des Einsatzes von Tauchern, der Feuerwehr mit Booten und Hubschraubern blieb die Suche bislang erfolglos. Nach Polizeiangaben gestaltet sich die Arbeit der Taucher schwierig, weil die Sicht in dem bis zu 50 Meter tiefen See ab etwa fünf Metern nahezu null sei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Notfälle Sachsen Malschwitz Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...