loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Streifendienst der Polizeidirektion künftig mit Bodycams

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». / Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». / Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Polizeikräfte im Streifendienst der Polizeidirektion Görlitz werden künftig mit Bodycams ausgestattet. Für die Beamten, darunter auch Kollegen in der Verkehrspolizei, stehen künftig 163 Körperkameras zur Verfügung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Damit könnte die Hemmschwelle für aggressives Verhalten gegenüber Polizisten angehoben und solche Angriffe leichter verfolgt und geahndet werden, sagte Polizeipräsident Manfred Weißbach. Zudem schaffe die Bodycam auch für den Bürger die Gewissheit, dass polizeiliches Handeln noch stärker als bisher überprüfbar werde.

Unterdessen sank im Vorjahr die Anzahl der registrierten Straftaten in den Landkreisen Görlitz und Bautzen im Zehn-Jahres-Vergleich um rund ein Fünftel. Gleichzeitig stieg die Aufklärungsquote: Mit 64,9 Prozent liegt sie deutlich über dem Landesdurchschnitt, wie die Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch mitteilte.

Zudem sanken die Fallzahlen der Eigentumskriminalität in den Gemeinden an der Grenze zu Polen. Wurden 2020 noch knapp 3797 Fälle registriert, waren es im Vorjahr 3267 Fälle. In den Gemeinden entlang der tschechischen Grenze gingen die Fallzahlen um 82 Fälle zurück, was einem Minus von 10,4 Prozent entspricht.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold
Tags:
  • Teilen: