DieSachsen.de
User

Seltener Fall: Fischotter in Ostsachsen überfahren

01.01.2017 von

Ein Fischotter ist am Sonntagabend auf einer ruhigen Landstraße in Ostsachsen überfahren worden. «Ein solcher Fall ist selten, in der Regel sind allgemein bekannte Wildtiere wie Wildschweine in Unfälle verwickelt», sagte ein Sprecher der Polzei in Görlitz. Das Tier wurde zwischen Zimpel und Kaschel von einem Kleinwagen erfasst, wie es weiter hieß. Die Gegend sei reich an Seen und Teichen. Das Tier wurde von einem Jagdpächter geborgen. Der 48 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Philipp Schulze

Mehr zum Thema: Unfälle Tiere Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...