loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Polizei untersucht dritten Tatort in Dresden

Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. / Foto: Daniel Vogl/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. / Foto: Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Nach der Geiselnahme in Dresden und einem Tötungsdelikt im Stadtteil Prohlis untersucht die Polizei auch einen dritten Tatort. In dem Bürogebäude Ammonhof, in dem auch der Sender Radio Dresden seinen Sitz hat, sollen am Samstagvormittag vor der Geiselnahme in der Altmarkt-Galerie Schüsse gefallen sein. «Es ist nun Aufgabe der Tatortarbeit, das zu verifizieren», sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Das Bürogebäude in der Nähe der Innenstadt werde von Kriminalisten durchsucht. Es habe bei dem Vorfall im Ammonhof keine Verletzten gegeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 40 Jahre alte Verdächtige zunächst seine Mutter in Desden-Prohlis getötet haben, dann ereignete sich der Vorfall im Bürogebäude Ammonhof. Schließlich soll sich der Mann mit zwei Geiseln im Einkaufszentrum Altmarkt-Galerie verschanzt haben. Die Geiselnahme wurde am Mittag beendet.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold
Tags:
  • Teilen: