loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mordverdacht nach Tod von 22-Jähriger: Anklage gegen Brüder

Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten. / Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild
Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten. / Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen zwei Männer erhoben, die im Oktober 2017 ihre 22 Jahre alte Schwester umgebracht haben sollen. Die Frau wurde erstickt. Ein familiärer Hintergrund komme als mögliches Tatmotiv in Betracht, sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt auf Anfrage. Die beiden Männer aus dem Irak sind 30 und 38 Jahre alt. Die Frau habe in ihrer Wohnung im Dresdner Stadtteil Johannstadt nicht mit einem Angriff gerechnet, hieß es.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion Dresden waren im Juni dieses Jahres Europäische Haftbefehl gegen die mutmaßlichen Täter erlassen worden. Der 38-jährige Beschuldigte wurde am 1. Juli in Finnland festgenommen und später nach Deutschland ausgeliefert. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Der 30-Jährige sitzt momentan wegen einer anderen Sache in Italien in U-Haft. Beide Beschuldigte hätten sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert und seien nicht vorbestraft, teilte die Staatanwaltschaft weiter mit.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Tags:
  • Teilen: