loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mann nach Messer- und Reizgasattacke in Restaurant angeklagt

Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal. / Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage gegen einen 25-Jährigen erhoben. Der Mann soll im Januar in einem Restaurant in Dresden einem 42 Jahre alten Besucher Reizgas ins Gesicht gesprüht und mit einem Messer auf ihn eingestochen haben, um ihn schwer zu verletzen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Der 42-Jährige wollte demnach den Beschuldigten nach Auseinandersetzungen mit weiteren Gästen eigentlich beruhigen.

Der mutmaßliche Angreifer soll laut Staatsanwaltschaft den Tod des Mannes zumindest billigend in Kauf genommen haben. Der Gast erlitt den Angaben zufolge erhebliche Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper, im Gesicht und an der rechten Hand, die ohne schnelle medizinische Hilfe tödlich gewesen wären.

Der 25-Jährige wurde am Tattag festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Er sei vorbestraft und habe zur Tatzeit unter Bewährung gestanden. Zu den Tatvorwürfen hat er keine Angaben gemacht, wie es hieß.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Kucklick Fachanwälte Dresden
Tags:
  • Teilen: