loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Großübung der Feuerwehr bei Dresdner Chiphersteller

dpa / Arno Burgi
dpa / Arno Burgi

Die Feuerwehr hat am Samstag eine dreistündige Großübung bei einem Halbleiter-Werk in Dresden absolviert. Das Brand- und Katastrophenschutzamt der Landeshauptstadt zog im Anschluss ein positives Resümee. Bei der Übung kamen die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige und die Betriebs-Feuerwehr zum Einsatz.

Laut Übungsszenario hatte in einem Lager ein Gabelstaplerfahrer gesundheitliche Probleme und mit seinem Fahrzeug versehentlich ein Fass mit Aceton beschädigt. Durch den austretenden Gefahrstoff kam es demnach zu einer Verpuffung. Mehrere Behälter mit Chemikalien fielen um, dabei verletzten sich laut Übungsablauf fünf Menschen.

Zunächst ging es bei dem Training darum, die Verletzten zu bergen. Danach wurden die freigesetzten Chemikaliendämpfe mit Wassernebel eingefangen. Trupps in Spezialanzügen dichteten die beschädigten Behälter ab und pumpten dann die Chemikalien ab. Zudem wurde ein Reinigungsplatz eingerichtet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen