loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Feuerwehr löscht mehrere Brände: Vier Menschen gerettet

Feuerwehrleute haben am Wochenende bei Brandeinsätzen in Sachsen mehrere Menschen in Sicherheit gebracht. In Reichenbach (Vogtland) betraf das am Samstagabend ein Rentnerpaar. Die Frau und der Mann - beide Anfang 80 - wurden nicht verletzt, kamen aber zur Betreuung vorläufig in ein Krankenhaus, wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilte. Das Feuer war im Dachboden ihres Einfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

In Leipzig kam es in der Nacht zu Samstag im Osten der Stadt zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die beiden Bewohner - ein 28 Jahre alter Mann und eine 24-jährige Frau - kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Brandursache steht noch nicht fest. Ermittlungen werden zu einer fahrlässigen Brandstiftung geführt, aber auch ein technischer Defekt könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr habe das Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen verhindert werden können. Der Schaden liege mindestens im mittleren fünfstelligen Bereich.

Auf einen Großeinsatz war die Leipziger Feuerwehr auch am Freitagabend eingerichtet, als eine Brandmeldeanlage in einem Haus in der Nordstraße auslöste. Zudem sei Rauch aus dem Gebäude gedrungen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vor Ort habe sich aber herausgestellt, dass der Rauch nicht von einem Feuer, sondern von einem entleerten Pulverfeuerlöscher stammte. Ein 34 Jahre alter Mann steht im Verdacht, den Feuerlöscher ohne Berechtigung geleert zu haben. Gegen ihn wird nun wegen Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Nothilfemitteln ermittelt.

Auch Fälle von Brandstiftung nahm die Polizei am Wochenende auf: In Zittau setzte in der Nacht zu Samstag ein Unbekannter ein Auto in Brand. Nach Angaben der Polizeidirektion Görlitz hatte ein Anwohner einen lauten Knall gehört und dann den brennenden Wagen und einen flüchtenden Menschen gesehen. Über Notruf informierte er die Feuerwehr. Die konnte das Fahrzeug löschen. Es entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro. Die Polizei suchte noch in der Nacht mit mehreren Streifenwagen nach dem Täter - zunächst ohne Ergebnis. In Leipzig brannten in der Nacht zum Samstag mehrere Mülltonnen.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold